Über Waldschläfer


Idee und Philosophie

Mit dem Waldschläfer-Baumzelt möchte ich für Naturbegeisterte eine einfache, bequeme und spassbringende Möglichkeit bieten, der Natur noch näher zu kommen. Der erste Grundsatz ist die Qualität. Das Unternehmen vertraut dabei vorzugsweise auf Partner und Zulieferer aus der Region, mit denen ich persönlichen Kontakt pflege. Die Entscheidung nur Ein-Personenzelte zu produzieren ist folgenden Vorteilen gewidmet:

  • Baumschutz
  • Flexibilität für Individualisten, Familien und Gruppen
  • Liegekomfort und Schlafgefühl
  • Packmaß und Gewicht

Nichts soll den Blick in die Baumkronen trüben.

Deshalb ist mir Transparenz wichtig.



Entwicklung

In der dreijährigen Entwicklung des Baumzelts habe ich insbesondere darauf geachtet, die Materialien mit Bedacht auszuwählen.

Unzählige Prototypen, Gewebe- und Gurtbandproben und zahlreiche Tests, sowohl im Labor als auch im Wald, haben mich letztlich zur gewünschten Materialauswahl gebracht.

Das Design wurde stetig weiter entwickelt und so angepasst, dass die Stabilität, die Robustheit, der Komfort und die Sicherheit den höchsten Standards entsprechen.

Persönliches

Ich bin gerne Draußen!

Dass aus der Baumzelt-Tüftelei mehr als ein kleines Projekt wurde, liegt am überzeugenden Baumzelt-Lebensgefühl.

Stefan Machura (50 J.)

Erfinder, Tüftler und wahrer Naturbursche. Mit der Entwicklung des Waldschläfers hat er seine Vision in die Tat umgesetzt. Sympathischer Perfektionismus, Durchhaltevermögen und die eigene Überzeugung darüber, dass die Qualität des Zeltes auch andere überzeugt, ermöglichten ihm, ein portables Baumhaus zu realisieren, welches letztlich einen unvergleichlichen Schlafkomfort bietet. Als Maschinenbau-Techniker ist er für die technische Umsetzung, das Design und die Materialauswahl zuständig. Er wohnt mit seiner Familie am Fuße der Schwäbischen Alb.



Schwebegefühl made in Germany